Im Urstromtal der Weser
Im Urstromtal der Weser

4 Projekt: Osternburg vor 50 Jahren Von Schuster Zornig und anderen Leuten

SchülerInnen: Dildar-Dirk Schechi, Jona Tellechea, Menal Yurt
Studierende: Christin Ukas
Standort: Schulstr. 1, 8, 11 und 12

Unser Projekt dreht  um das Thema Osternburg und seine Vergangenheit – genauer um die Schulstraße und ihre Bewohner. Das Projekt entstand aus kleinen Anekdoten über Osternburg, die Monika Barkemeyer in ihrem Buch »Osternburger Geschichten« (Verlag Isensee, Oldenburg) veröffentlichte. Einige der im Buch beschriebenen Orte haben wir besucht und uns dort die Vergangenheit vor Augen führen lassen. In der Schulstraße sind wir vor den Häusern stehen geblieben und haben die Geschichten gelesen. Diese Geschichten über die Bewohner haben wir als Grundlage für unser künstlerisches Projekt gewählt. Die Kinder kreierten Pappfiguren nach ihren Vorstellungen, so wie die Personen der Schulstraße damals ausgesehen haben könnten und erweckten sie letztendlich in einem Papiertheater zum Leben. Unser Rundgang führt uns durch die Schulstraße, dort stellen sich die Hauptdarsteller unseres Theaterstückes anhand einer kleinen Biografie vor.
Eine Aufführung unseres Papiertheaterstückes als Video ist ab dem 18. März 2013 in der Kunstausstellung sowie hier auf unserer Internetseite zu sehen.

 

Hier stellen sich aber schon einmal die Hauptdarsteller vor:

Termine

Vorstellung der Projekte in der Klasse 3a:

 

5. Juli, 9.00-11.00 Uhr, Treffen 8.45 Uhr

 

Vorbereitungstreffen Studierende:

 

20. September, 17.00 Uhr, Universität

 

Projektwoche (Feldforschung):



8.-12. Oktober,
jeweils 8.00- 12 .00 Uhr

 

Fortsetzung der Projekte mit der Klasse
(2. Semester):

Start: 8.11.12, donnerstags 9-12 Uhr

 

15.11.12, Vorstellung der Ergebnisse der Projektwoche

 

Exkursionstag

31.01.2013

Start: 8.30 Uhr, Universität

 

Öffentlicher Kunstspaziergang in Osternburg/Drielake
8.2.2013, 15.00 Uhr

 

Kunstausstellung im Foyer Kinder- und Jugendbibliothek
18.3. - 27.4.2013

Ausstellungseröffnung:

Sonntag, 17.3.2013 um 16.00 Uhr

 



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Robbers